Berlin Mauerpark Karaoke

Nach dem vorigen Beitrag geht’s nun nochmal in Berlin weiter. Und zwar hat mir eine Arbeitskollegin noch in Köln die Mauerpark Karaoke für unseren Berlin-Trip nahegelegt. Nunja, und da Mara und Chris da ebenfalls öfters rumhängen, hat es dann auch gepasst, wirklich mal dabei zu sein. Et voilá.

Berlin Mauerpark KaraokeBerlin Mauerpark KaraokeBerlin Mauerpark Karaoke - KatharineKatharineBerlin Mauerpark KaraokeBerlin Mauerpark KaraokeBerlin Mauerpark KaraokeBerlin Mauerpark Karaoke - FabianFabianBerlin Mauerpark - MaraMara (erster Fan meiner Facebook Page *Daumen hoch!!*)Berlin Mauerpark

Für alle die’s noch nicht kennen, erklärt die Website zum Event, bearpitkaraoke.com die Mauerpark Karaoke wie folgt:„Joe Hatchiban has been using portable, battery-powered boxes to help people unleash their inner Rampensau, and barking good natured criticism in the break between the last singer and the next since early 2009. Weather permitting, Joe fetches up around 3 p.m. and invites anybody who so wishes to take the stage for a few minutes, and show those gathered there what they can do with a backing track and a microphone.“

Die Mauerpark Karaoke zeigt, wie’s aussieht wenn man einfach mal was macht. Einfach mal ne Idee haben, dann aber auch die Boxen und das Mic hinstellen, und das ganze dann auch mal ein paar Wochen am Stück durchziehen. Kostenlos. Draußen. Jeder kann mitmachen. Echt inspirierend und bereichernd. Danke, Joe Hatchiban! Also wenn jemand sowas in Aachen startet, ich bin dabei und sing mit.

Weitere Anmerkungen:

  1. Diesmal bin ich nicht dazu gekommen, jede der fotografierten Personen anzusprechen. Da es aber eine öffentliche Veranstaltung war und ich ja auch im Interesse der Kunst unterwegs bin, spricht da dennoch nix dagegen (Vielen Dank an der Stelle auch mal ans Lawblog für die rechtliche Aufklärung in Sachen Fotorecht. Die Beitragsserie dort war echt sehr hilfreich!!). Sollte aber jemand der Leute, die als zentrales Bildmotiv mit drauf sind, doch nicht mit drauf sein wollen, dann schreibt mir einfach eine kurze Mail und ich nehm Euer Foto raus.
  2. Ich freu mich, dass ich nun endlich mal den ersten Blogbeitrag bei Tageslicht eingetütet hab. Sonst komm ich halt eher abends zum Fotografieren.
  3. Der Beitrag wird fast noch passend zum Berliner Tatort „Mauerpark“ vom Sonntag veröffentlicht. (Das hat mich jedenfalls motiviert, den Beitrag noch diese Woche zu publizieren.)

3 Kommentare zu “Berlin Mauerpark Karaoke

Kommentar verfassen