Mit dem WDR beim Boxen in der Aachener Engel e.V. – Aktiv Akademie

Gemeinsam mit dem WDR war ich am 17. März 2017 unterwegs beim Boxen, genauer gesagt beim Boxtraining der Aachener Engel e.V. – Aktiv Akademie und dem MLK Team. Der WDR hat dort einen TV-Beitrag über mein Fotoprojekt gedreht, welcher in Kürze am 23. März in der Lokalzeit Aachen gesendet wird wurde:

WDR Lokalzeit Aachen über mein Fotoblog

Was genau machen die Aachener Engel und das MLK Team? Hier einige Zitate von ihnen selbst über ihre Arbeit:

Der Verein Aachener Engel e.V. wurde 2005 als Privatinitiative ins Leben gerufen. Der Initiator, Martin Lücker, hatte ursprünglich die Hilfe einzelner an Krebs erkrankter Patienten im Fokus. Nach erfolgreich überstandener Krebserkrankung war es sein Wunsch, mit seiner Erfahrung anderen Menschen in ähnlichen Lebenslagen zu helfen. Um auch Opfern von Unfällen, Missbrauch, Gewalt oder sozialer Ungerechtigkeit helfen zu können, passen wir ständig unser Hilfsangebot an.

Seit Jahren erleben wir, dass von uns betreute Krebspatienten, benachteiligte Jugendliche, Opfer von Verbrechen, u. A. sich in den Reihen unserer Sportteams sehr wohl fühlen. Die sportlichen Aktivitäten gebe Kraft, Selbstvertrauen und steigern die Fähigkeit in der Gemeinschaft zu Recht zu kommen. Dank unserer Kooperation mit MLKampfsport Akademie e. V. können wir hobby- wie auch wettkampforientierten Sportlern die besten Voraussetzungen bieten.

Ich traf mich also mit dem WDR Team  in der Innenstadt, und wir gingen gemeinsam los zum Boxen. Auf dem Weg dorthin bot sich spontan noch ein kleiner Zwischenstopp in einem Irish Pub am St. Patrick’s Day an, der übrigens in Kürze einem eigenen Blogbeitrag zu sehen sein wird. Von dort aus ging es dann weiter zum Boxtraining. Nun kommen hier aber erstmal die Fotos… ;)

Das WDR Kamerateam bei den Vorbereitungen

Mit dem WDR Kamerateam in der Innenstadt Aachen

Mit dem WDR Kamerateam in der Innenstadt Aachen

Mit dem Sixpack Bier an der Ampel

Boxsäcke in den Trainingsräumen des Aachener Engel Aktiv e.V.

Pokale, Urkunden und Auszeichnungen des MLK Team Aachen

Aufwärmen beim Boxtraining

Das Portrait eines Boxers

Boxen beim Aachener Engel Aktiv e.V.

Boxtraining beim MLK Team Aachen

Portrait im Boxring

Martin Lücker im Boxring beim Boxtraining des Aachener Engel Aktiv e.V.

Boxtraining beim MLK Team Aachen

Ausgepowert - Portrait beim Boxtraining

WDR Kamerateam beim Boxtraining

Harter Kampf beim Boxtraining des MLK Team Aachen

Was also soll ich über diesen Abend bei den Aachener Engeln und dem MLK Team sagen? Ich habe bei ihnen definitiv eine Lektionen in Teamplay und Power erteilt bekommen! Alle waren an diesem Abend äußerst konzentriert bei der Sache und ließen sich von dem Kamerateam und mir nicht ablenken. Einerseits. Andererseits vermittelten sie mir aber gleichzeitig – auch und vor allem in ihren anstrengendsten Momenten – dennoch sehr deutlich, dass ich bei Ihnen willkommen bin. Diese Mischung war für mich sehr beeindruckend. Leute, Respekt dafür! Ich würde sagen „Hart, aber herzlich“ trifft es vermutlich am besten. Der Verein existiert nun seit drei Jahren. Und momentan boxen die Jungs in der Oberliga. Martin Lücker meinte, er denke darüber nach, die ersten Boxer für höhere Ligen anzumelden. Und in der Tat bin ich sehr gespannt, wie es sich bei ihnen weiter entwickelt. Ich wünsche von Herzen viel Erfolg!

HOTEL TOTAL Aachen – Grand Opening

Im vergangenen August war ich abends beim HOTEL TOTAL – Popup Hotel Grand Opening, der Eröffnungs-Party eines innovativen Hotel-Projekts hier in Aachen:

HOTEL TOTAL – das ist unsere Vision von einem urbanen Ort. Einem Ort für Kunst, Kultur und Leben. Und ein kreatives, multikulturelles Zentrum in unserer Stadt… Von August bis Oktober 2016 lassen wir diese Vision Wirklichkeit werden. Für drei Monate eröffnen wir ein Hotel an einem ganz besonderen Ort – der leer stehenden Kirche St. Elisabeth in Aachen. Und auch eine Bar und Raum für Veranstaltungen wird es geben. HOTEL TOTAL ist offen für alle – hier treffen internationale Reisende, auf Bewohner der Stadt Aachen und auf Gastgeber aus aller Welt… gemeinsam wollen wir Aachen nach vorne bringen! HOTEL TOTAL ist ein dreimonatiges Experiment.

So, und hier kommen die Ergebnisse:

Patricia Yasmine Graf, Julia Graf und Anke Didier beim Hotel Total Aachen - Grand Opening

Hotel Total Aachen - Grand Opening

Patricia Yasmine Graf, Julia Graf und Anke Didier beim Hotel Total Aachen - Grand OpeningPatricia Yasmine Graf, Julia Graf und Anke Didier

Hotel Total Aachen - Grand Opening

Karel Boonzaaijer beim Hotel Total Aachen - Grand OpeningKarel Boonzaaijer vom Fachbereich Design der FH Aachen

Hotel Total Aachen - Grand Opening

Hotel Total Aachen - Grand OpeningDie verschiedenen Helfer & Teams, die mitgeholfen haben, sind alle auf der Bühne

Maziar Hakkak beim Hotel Total Aachen - Grand OpeningMaziar Hakkak, iranischer Musiker

Shanti Powa beim Hotel Total Aachen - Grand OpeningShanti Powa, „the 13 piece southtyrolean Reggae/HipHop Orchestra“.

Shanti Powa beim Hotel Total Aachen - Grand OpeningShanti Powa

Hotel Total Aachen - Grand Opening

Hotel Total Aachen - Grand Opening

Hotel Total Aachen - Grand Opening

Hotel Total Aachen - Grand Opening

Ein Abend bei der Amnesty International Asylgruppe Aachen

Am 12. März 2015 war ich mal wieder unterwegs. Diesmal bei Amnesty International in Aachen, und zwar bei der Asylgruppe. Die Gruppe traf sich an diesem Abend im Amnesty-Büro am Adalbertsteinweg. Der kleine Raum wurde mit ca. 15-20 Leuten nach und nach ziemlich voll. Neben Schülern, Auszubildenden, Studenten von BWL bis Theologie und Berufstätigen waren auch Asylbewerber dabei, die sich für andere Flüchtlinge einsetzen. Für mich selbst war es ein sehr aufschlussreicher Abend mit einigen Aha-Effekten.

Amnesty International Asylgruppe Aachen
Ingeborg Heck-Böckler ist Landesbeauftragte NRW für politische Flüchtlinge sowie Referentin und Pressesprecherin für politische Flüchtlinge im Bezirk Aachen
Ingeborg Heck-Böckler ist Landesbeauftragte NRW für politische Flüchtlinge sowie Referentin und Pressesprecherin für politische Flüchtlinge im Bezirk Aachen
"Für eine Welt ohne Todesstrafe"
„Für eine Welt ohne Todesstrafe“
Amnesty International Asylgruppe Aachen
Es werden Unterschriften gesammelt, zum Beispiel für mehr Rechte für vergewaltigte Frauen in Venezuela
Es werden Unterschriften gesammelt, zum Beispiel für mehr Rechte für vergewaltigte Frauen in Venezuela.
Ja zum Flüchtlingsschutz
„Ja zum Flüchtlingsschutz“
Amnesty International Asylgruppe Aachen

Viel Engagement von Flüchtlingsberatung bis Aufklärung

Denn auch die Themen und Aktionen der Asylgruppe waren vielfältig und vor allem sehr umfangreich. Die Gruppe kümmert sich nicht nur um Flüchtlinge selbst, sondern betreibt darüber hinaus eine umfangreiche und kreative Aufklärung, um auf die Situation von Flüchtlingen aufmerksam zu machen. Zum Beispiel mit diesen Aktivitäten:

  • Im Rahmen Flüchtlingssprechstunde wird Beratung für Betroffene angeboten.
  • Mit der „Save Me“ Kampagne kümmert sich die Gruppe um besonders kritische und dramatische Fälle von Flüchtlingen und Asylverfahren.
  • Darüber hinaus werden Filmabende und Veranstaltungen in Kooperation mit Kinos, Museen, Clubs, Theatern oder Kirchen in der Stadt organisiert, um auf die Situation von Flüchtlingen aufmerksam zu machen.
  • Es werden Unterschriften für Amnesty-Aktionen gesammelt.
  • Die sportliche Gruppe „Aachen hat Ausdauer“ organisiert Sportevents wie z.B. deutschlandweite Fahrradtouren, um Aufmerksamkeit auf das Thema zu lenken.

Ich habe an diesem Abend eine sehr engagierte und aktive Gruppe kennengelernt, die sich für andere Menschen in Not einsetzt. Die Schilderungen von Einzelfällen haben mir einen tieferen Einblick in das Leben von Flüchtlingen bzw. Asylbewerbern ermöglicht. Danke, Amnesty Aachen für diesen Abend, für die Einblicke, und für Euren Einsatz für Menschen in Not! Weitere Infos gibt’s unter:

Mörgens Theater Aachen – Subkulturwinter Kurzfilmabend des Hochschulradio

Am 23. November 2012 war ich zum ersten mal im – übrigens echt schicken – Aachener Mörgens Theater. Mal wieder ein Kurzfilmabend. Diesmal im Rahmen des Subkulturwinter vom Hochschulradio.

Mörgens Theater Aachen - Hochschulradio Subkulturwinter Kurzfilmabend 1Mörgens Theater Aachen - Hochschulradio Subkulturwinter Kurzfilmabend 3Mörgens Theater Aachen - Hochschulradio Subkulturwinter Kurzfilmabend 4 Beduinen des WestensDie Beduinen des Westens mit ihrem Film „Burn it down“.Mörgens Theater Aachen - Hochschulradio Subkulturwinter Kurzfilmabend 7Foyer des Mörgens TheatersMörgens Theater Aachen - Hochschulradio Subkulturwinter Kurzfilmabend 5 - SmartphoneMörgens Theater Aachen - Hochschulradio Subkulturwinter Kurzfilmabend 6

Abgefahrene Überbelichtungen

Ziemlich lustig fand ich die fotografischen Effekte, die mit einem meiner letzten Fuji Neopan 1600 Filme – der ist ja vor einiger Zeit leider (!!!) eingestellt worden – in der extremst dunklen Lichtsituation im Mörgens entstanden sind… Weiterlesen

Ausstellungseröffnung 2 – Galerie Hexagone Aachen

Nachdem ich im Januar bereits den ersten Teil der Serie „Ausstellungseröffnung“ veröffentlicht habe, kommt hier nun der zweite Teil: „Galerie Hexagone“. In dieser Galerie konnte ich am 9. September 2011 eine Vernissage fotografieren:

Ausstellungseröffnung Galerie Hexagone Aachen 1Blick von außen in die Galerie Hexagone. War viel los an dem Abend…Ausstellungseroeffnung Galerie Hexagone Aachen 02Ausstellungseroeffnung Galerie Hexagone Aachen 03 und 04Links: Die Künstlerin Edith Suchodrew vor einem ihrer Werke. Rechts: Eröffnungsrede durch den Galeristen der Galerie Hexagone, Gerd-Dieter Schopp.Ausstellungseroeffnung Galerie Hexagone Aachen 05Ausstellungseroeffnung Galerie Hexagone Aachen 06Dr. Dirk Tölke gibt in seiner Rede einen Überblick über die ausgestellten Werke und ihre Hintergründe.

Meine Eindrücke von der Ausstellungseröffnung

Am Abend der Vernissage war die Galerie Hexagone in verschiedener Hinsicht „voll“: Viele Besucher, viele Werke und viele verschiedene Künstler. Weiterlesen

Ausstellungseröffnung 1 – BBK Aachen/Euregio Jahresausstellung 2012

Nachdem ich in den vergangenen Wochen die tolle Möglichkeit hatte, bei zwei Ausstellungen dabei zu sein, nutze ich nun die Chance genau dieses Thema in meinen beiden nächsten Fotoserien hier im Blog zu verarbeiten. Als erster Teil dieser neuen Serie „Ausstellungseröffnung“ kommen hier nun Fotos von der Vernissage der BBK Aachen/Euregio Jahresausstellung 2012. Der zweite Teil der Fotoserie folgt dann in den kommenden Wochen…

Ausstellungseroeffnung BBK Aachen/Euregio Jahresausstellung 2012 #1 Gemeinsam unterwegs mit Bianca Gerstmann und Stephanie Binding.Ausstellungseroeffnung BBK Aachen/Euregio Jahresausstellung 2012 #2 Bianca mit ihrem passenden Oberteil vor einem Werk von Karl von Monschau.Ausstellungseroeffnung BBK Aachen/Euregio Jahresausstellung 2012 #3 Karl-Heinz Jeiter eröffnet die Vernissage und begrüßt die Gäste.ausstellungseroeffnung-bbk-aachen-euregio-4-quer.1Joseph Kamikaze (siehe auch hier) erklärt dem Schneckli die Kunst.“ Laut dem Künstler handelt es sich um die Anlehnung an eine Aktion von Joseph Beuys, der einem toten Hasen die Kunst erklärte. Schon irgendwie skurril. Oder darf man das überhaupt noch entscheiden? Vielleicht ist die Zeit in der wir leben auch einfach insgesamt skurril…?Ausstellungseroeffnung BBK Aachen/Euregio Jahresausstellung 2012 Instagram #5, #6 und #7Anlässlich der Ausstellung „Tradition – Experiment“ sind diese drei Instagrams ausnahmsweise Teil der Serie. Links: Ausstellungsbesucher und Kunstwerke; In der Mitte: Ein Foto meiner gezeigten Fotos „Kurzfilmabend„; Rechts: Der BBK-Mitarbeiter Hardy Kleidt.

Weitere Gedanken zu meinen Fotos, zur Ausstellung, der Kunst und den Künstlern…

Mein Projekt entwickelt sich langsam aber sicher weiter, und es kommen neue Gedanken ins Spiel. Weiterlesen

Flohmarkt

Nach ungefähr einem Jahr waren wir im Mai nochmal in Berlin und auch dieses mal wieder im Mauerpark und am Moritzplatz. Bianca wollte unbedingt nochmal hin, und zwar zum Flohmarkt (mehr Infos hier. Karaoke gab’s an diesem Sonntag auch gar nicht). Ich habe die Chance genutzt, um Markt und Leute zu fotografieren. Dabei bin ich mit manchem ins Gespräch gekommen. Es ist immer schön, neue Leute kennenzulernen! Hier die Fotos:

Flohmarkt Berlin MauerparkGut was los im Mauerpark

Flohmarkt Berlin Mauerpark

Flohmarkt Berlin Mauerpark

Flohmarkt Berlin Moritzplatz

Flohmarkt Berlin Moritzplatz Thomas Maria Malangeri alias tausendschwarz illustriert und erzählt seinen eigenen Comic „Die Chroniken von Zone B“ und verkauft seine Motive auch auf Märkten.

Flohmarkt Berlin MauerparkMira-Bey verkauft selbsthergestellte Stücke sowie besondere Schmuckstücke aus Indien und Afganistan.

Flohmarkt Berlin Mauerpark Am Stand von DulceMedia hatte ich ein echt nettes Gespräch mit Sven Gusowski. Die Jungs fotografieren die Berliner Stadt und verkaufen Kunstdrucke online oder eben hier.

Flohmarkt Berlin Mauerpark

Flohmarkt Berlin Mauerpark

Flohmarkt Berlin Mauerpark - U-BahnRückweg in der U-Bahn